Anonim
2017 BMW Alpina B5 G30 5er Limousine Genf Autosalon Live 01 750x500

Eine der wichtigsten BMW Neuheiten auf dem Genfer Autosalon 2017 ist nicht bei BMW: der neue ALPINA B5 Biturbo auf Basis des G30 5…

Eine der wichtigsten BMW Neuheiten auf dem Genfer Autosalon 2017 ist nicht bei BMW: Der neue ALPINA B5 Biturbo auf Basis des G30 5er ist die edle Alternative zum nächsten M5 und macht erneut deutlich, dass es sich um eine überzeugende Limousine mit vielen Losen handelt Macht kommt nicht immer von Garching.

Angetrieben von der Variante des V8-Motors mit einem Hubraum von 4, 4 Litern leistet der BMW ALPINA B5 2017 mit 608 PS und einem maximalen Drehmoment von 800 Newtonmetern ein klares Statement im Mittelklassesegment.

2017 BMW Alpina B5 G30 5er Limousine Genf Autosalon Live 11 750x497 2017 BMW Alpina B5 G30 5er Limousine Genf Autosalon Live 17 750x497 Image

Der BMW ALPINA B5 G30 liefert auch die enorme Leistung seines V8-Biturbo an alle vier Räder - einschließlich hervorragender Traktion und beeindruckender Fahrleistung. Auf trockenem Boden gelingt der Sprint in nur 3, 5 Sekunden von 0 auf 100, die 200-Marke ist laut ALPINA nach 11, 4 Sekunden erreicht.

Mit dieser Art von Leistung bewegt sich der ALPINA B5 Biturbo auf dem gleichen Niveau wie die schnellsten Fahrzeuge seiner Klasse - und in Höchstgeschwindigkeit spielt er mit 330 km / h sogar in seiner eigenen Liga weit über BMW M und Mercedes hinaus. AMG. Dank der agilen Basis aus München ist es auch offensichtlich, dass die Buchloers den B5 in Bezug auf die Seitendynamik in der absoluten Champions League positionieren wollen.

Image

Damit der G30 BMW ALPINA B5 nicht nur auf gerader Linie, sondern auch auf verschlungenen Strecken beeindruckt, haben die Entwickler der 5er-Limousine das komplette Hightech-Fahrwerkspaket gespendet. Hinterachslenkung, Wankstabilisierung und adaptive Dämpfer werden vom B5 serienmäßig eingesetzt.

Im Gegensatz zum BMW 5er G30 bietet der ALPINA B5 einen Comfort Pro-Modus und schiebt alle Bedienelemente in Richtung Souveränität und Fahrkomfort. Feine Komponenten wie das zusätzlich versteifte Vorderrad oder das stärkere Bremssystem treten jetzt in den Hintergrund, stattdessen stehen die Cruiser-Qualitäten im Mittelpunkt.

Image Image Image