Anonim
BMW Elektro Marktanteil vs Verbrenner Erstes Halbjahr 2019 830x553

Elektroautos sind seit Jahren in aller Munde und werden auf den Straßen immer häufiger. BMW ist zweifellos einer der…

Elektroautos sind seit Jahren in aller Munde und werden auf den Straßen immer häufiger. BMW ist zweifellos einer der Pioniere und trotz der Wahrnehmung stark auf dem Markt für Elektroautos und Plug-in-Hybride vertreten. Im ersten Halbjahr 2019 haben die elektrifizierten BMW Modelle einen wesentlichen Beitrag zur Erreichung eines neuen Verkaufsrekords geleistet.

Elektroautos und Plug-in-Hybride sind ebenfalls besonders wertvoll, weil sie den Marken der BMW Group völlig neue Kunden bringen. Dies wird bei der Betrachtung der Marktanteile in einigen wichtigen Märkten deutlich: So macht der BMW Konzern im ersten Halbjahr 7, 9 Prozent der Neuzulassungen in Deutschland aus.

BMW Elektro Marktanteil vs Verbrenner Erstes Halbjahr 2019 830x457
BMW Elektro Marktanteil Deutschland Erstes Halbjahr 2019 120x120
Image
Image

Image
Image

Bei Plug-in-Hybriden machen die Neuzulassungen 21, 8 Prozent aus. Ein weiterer interessanter Datenpunkt ist die Zahl der neu zugelassenen Elektrofahrzeuge in Europa - 15, 2 Prozent.

Die typischen Wettbewerber Audi und Mercedes stehen im Bereich Elektroautos und Plug-In-Hybride weiterhin im Schatten der BMW Group. In Deutschland stammen 19 Prozent der Elektrofahrzeuge von BMW oder MINI, Mercedes und Audi dagegen jeweils nur 4 Prozent. Auch mit dem 7-prozentigen Marktanteil von Smart bleibt Daimler deutlich hinter der BMW Group zurück.

Image

Obwohl BMW weltweit nur 6 Prozent der elektrifizierten Neuzulassungen ausmacht, übertrifft es die klassischen Wettbewerber und muss sich nur zwei Marken ergeben. Seit der Einführung des Modells 3 ist Tesla weltweit klarer Marktführer.

Der zweite Platz geht an die chinesische Marke BYD. Audi und Mercedes gehören mit einem Anteil von weniger als 3 Prozent zum Segment „Sonstige“.

Im Segment der kleinen Elektroautos ist der BMW i3 nicht Weltmarktführer, liegt aber mit einem Anteil von 18 Prozent nur knapp hinter dem deutlich günstigeren Renault Zoe und Nissan Leaf.