Anonim
BMW 6 Series E24 V12 830x553

Eine Haifischnase mit V12 in der Nase. Dies ist eine gute Möglichkeit, das einmalige BMW 6er (E24) Test-Maultier zu beschreiben, das…

Eine Haifischnase mit V12 in der Nase. Dies ist eine gute Möglichkeit, um das einmalige BMW 6er (E24) Test-Maultier zu beschreiben, das 1984 von BMW gebaut wurde. Auch wenn der E24 6er heute als klassisches und begehrtes Gebrauchtwagen gilt, In den 80er Jahren wollte der Markt etwas Neues.

Zu dieser Zeit war das Topmodell der 6er-Familie der legendäre M635CSi, der von einem 3, 5-Liter-Reihensechszylinder angetrieben wurde, der mit einem Fünfgang-Schaltgetriebe kombiniert wurde. Der M635CSi war der heißeste Nicht-M 6er, den man bekommen konnte. Da es sich bei diesem speziellen Auto um ein älteres Modell handelt, leistete es vor seiner Auffrischung im Neuzustand nur 182 PS, was nicht viel ist.

BMW 6 Series E24 V12 image 2 830x623

So beschloss BMW 1984, den 8er zu bauen, der den E24 ersetzen wird. Es war auch eine Zeit, in der BMW kein Serienauto mit V12-Motor hatte. Um das neue Flaggschiff 8er mit der größten Leistung unter der Haube vorzubereiten, bauten die Münchner Ingenieure ein einmaliges Test-Maultier - basierend auf dem E24 6 Serie - mit einem V12-Motor unter der Haube.

BMW 6 Series E24 V12 image 830x623

Seit der Markteinführung des 8er im Jahr 1989 gab es ein weiteres Auto der BMW-Serie, das den V12 vorstellte - den E32 750i.

BMW gab schließlich weit über 1 Milliarde DM (rund 500 Millionen Euro) für das neue 8er-Coupé E31 aus, das im September 1989 als 850i erstmals öffentlich vorgestellt wurde. Der 850i wurde von Klaus Kapitza unter der Leitung von Styling-Direktor Claus Luthe entworfen und war auffallend, fast futuristisch. Er wurde vom 300-PS-V12-Motor der E32 750iL-Limousine angetrieben. Der Preis war ebenso beeindruckend: Über 135.000 DM (75.000 USD) beim Start, ein deutlicher Anstieg gegenüber dem endgültigen E24.

Image