Anonim
BMW i3 150000 Werk Leipzig 03 830x553

Der 150.000 BMW i3 wurde diese Woche im BMW Werk in Leipzig gebaut. Das Geburtsdatum des Elektroautos liegt weit zurück…

Der 150.000 BMW i3 wurde diese Woche im BMW Werk in Leipzig gebaut. Das Geburtsdatum des Elektroautos reicht bis ins Jahr 2013 zurück und die große Anzahl der produzierten Elektrofahrzeuge unterstreicht seinen weltweiten Erfolg. Auch entgegen den in der Automobilindustrie üblichen Regeln steigt der Absatz des BMW i3 mit zunehmendem Alter.

Laut dem jüngsten Verkaufsbericht stieg der Absatz des BMW i3 im ersten Quartal 2019 um 16, 2 Prozent auf insgesamt 9.227 Einheiten. Damit ist es das mit Abstand erfolgreichste erste Quartal aller Zeiten für das 2013 eingeführte kompakte Elektroauto. In Norwegen, einem der weltweit führenden Märkte für Elektrofahrzeuge, machen reine Elektro- und Plug-in-Hybridfahrzeuge rund drei Viertel aus des gesamten BMW- und MINI-Absatzes.

BMW i3 150000 Werk Leipzig 01 830x554

Grundlage für den anhaltenden Erfolg des i3 ist die Weiterentwicklung des Lithium-Ionen-Akkus, die über Jahre zu einer Verdoppelung der Reichweite auf die heutigen 359 Kilometer geführt hat. Der BMW i3 2019 war einst mit einem bescheidenen Batteriespeicher von 22, 6 kWh ausgestattet und verfügt nun über 42, 2 kWh.

Das Jubiläumsfahrzeug ist ein BMW i3 in Melbourne Red mit schwarzen 20-Zoll-Felgen, der für einen Kunden in Deutschland bestimmt ist.

Hans-Peter Kemser (Werksleiter): „Das Produktionsjubiläum unterstreicht den nachhaltigen Erfolg unseres BMW i3. Wir sind sehr stolz auf diese Pionierleistung am Standort Leipzig. Seit 2013 zeigen wir jeden Tag, was innovative und nachhaltige Automobilproduktion bedeutet und kann. Wir haben mit unserer i-Produktion Pionierarbeit geleistet. “

Neben dem Leipziger Werk, in dem der BMW i3 exklusiv für die ganze Welt gebaut wird, feiern die BMW Werke Dingolfing und Landshut 2019 das i3-Jubiläum.

Die beiden Bauleiter Ilka Horstmeier und Dr. med. Peter Fallböhmer sagte: