Anonim
BMW i Vision Dynamics photos 01 830x553

BMW investiert weiter in das Münchner Werk und bereitet es auf die elektrifizierte Zukunft vor. Rund 200 Millionen Euro werden in das Hauptwerk investiert…

BMW investiert weiter in das Münchner Werk und bereitet es auf die elektrifizierte Zukunft vor. Rund 200 Millionen Euro werden in das Hauptwerk investiert, damit der BMW i4 dort ab 2021 vom Band laufen kann. Von da an werden im BMW Werk München nebeneinander Fahrzeuge mit Verbrennungsmotoren, Plug-in-Hybriden und Elektroautos gebaut.

Der BMW i4 ist die elektrische Version des nächsten BMW 4er Gran Coupé, das technisch eng mit der neuen G20 3er Limousine verwandt ist. BMW sieht den i4 als Rivalen für das Tesla Model 3 und hofft, der BMW i Division neues Leben einzuhauchen, die bald durch den vollelektrischen BMW iX3 ergänzt wird. Ein weiteres neues i-Modell wird iNext sein, das ebenfalls zu Beginn des nächsten Jahrzehnts erhältlich sein wird.

BMW i Vision Dynamics photos 28 830x623

Robert Engelhorn (Leiter BMW Werk München):

„Die Integration eines vollelektrischen Fahrzeugs in ein bestehendes Produktionssystem während der Produktion ist eine echte Herkulesaufgabe. Ein zukunftssicheres Produktionssystem verfügt über ein Höchstmaß an Flexibilität, um auf Volumenschwankungen und Marktentwicklungen reagieren zu können, die heute noch nicht absehbar sind. Die Integration des BMW i4 in unsere bestehenden Strukturen erfordert Planungsqualität, Innovation und Kreativität. Nur so ist das Unmögliche auf den ersten Blick möglich.