Anonim
2017 BMW 540i sDrive 46 750x500

Durch einige der windigen und malerischen Straßen Portugals durften die Leute von Auto und Fahrer den kommenden BMW G30 5er fahren. …

Durch einige der windigen und malerischen Straßen Portugals durften die Leute von Auto und Fahrer den kommenden BMW G30 5er fahren. Genauer gesagt, der BMW 540i. Während sie wie alle anderen Journalisten auf der Veranstaltung auch den 530d xDrive getestet haben, werden wir das letztere Modell wahrscheinlich nicht in den USA bekommen, also konzentrierte sich C & D auf den 540i.

Der aktuelle BMW 5er der F10-Generation ist ein gutes Auto, aber es wurde kritisiert, dass es weniger BMW-y ist als die Modelle, die ihm vorausgingen. Es ist zu groß, zu schwer und etwas zu ungeschickt. Es ist einfach nicht der Athlet, der 5er der Vergangenheit war. C & D hoffte also, dass der von ihnen getestete 540i diese Sportlichkeit zurückbringen würde. So weit, ist es gut.

C & D spiegelt eine Stimmung wider, die wir bei den neueren Modellen von BMW gespürt haben - der B58 3, 0-Liter-I6 mit Turbolader ist der Motor, den man wählen muss. Während es nicht so leistungsstark ist wie der 4, 4-Liter-Twin-Turbo-V8 im M550i oder so sparsam wie der 2, 0-Liter-Turbo-Four im 530i, ist der I6-Motor des 540i der Goldilocks-Motor der Reihe. Es ist seidig glatt und bietet mehr als genug Schlagkraft, um aufregend und ansprechend zu sein. Es klingt auch toll. Es ist mein persönlicher Lieblingsmotor, den BMW derzeit herstellt, und es ist derjenige, der in den 5er kommt.

2017 BMW 540i sDrive 53 750x501

Aber dann ist der Motor nur ein Teil des Charmes des 540i. Während der neue G30-Gen 5er dem Auto ähnelt, das er ersetzt, ist er darunter ein völlig neues Auto. Das Chassis des G30 ist weitaus verspielter und leichter als das des F10. Die Lenkung ist ebenfalls weit verbessert. Der getestete 540is C & D hatte den IAS (Integral Active Steering) von BMW und eine Lenkung mit variablem Übersetzungsverhältnis. Die meisten Enthusiasten hassen die Lenkung mit variablem Übersetzungsverhältnis von BMW, aber BMW hat mit seiner neuen Version eine Seite aus dem Buch von Porsche herausgenommen und es hat sich ausgezahlt. Anstelle eines Planetenradsatzes in der Lenksäule, der das Übersetzungsverhältnis basierend auf mehreren verschiedenen Variablen variieren würde, erhöht dieses System die Lenkgeschwindigkeit, wenn Sie die Lenksperre hinzufügen. Je mehr Sie das Rad drehen, desto schneller wird das Verhältnis, genau wie bei modernen Porsche. Dadurch fühlt es sich viel genauer und zuverlässiger an, da es das Gleiche von Runde zu Runde tut.