Anonim
Alpina B7 11 750x500

Zusammen mit der langjährigen japanischen Importeurin Nicole Automobiles feiert ALPINA diesen Herbst einen weiteren historischen Meilenstein, nämlich die Produktion des 5000. BMW ALPINA für…

Zusammen mit der langjährigen japanischen Importeurin Nicole Automobiles feiert ALPINA diesen Herbst einen weiteren historischen Meilenstein, nämlich die Produktion des 5000. BMW ALPINA für Japan.

Zu diesem besonderen Anlass reiste Yoshiaki Matsuoka aus Tokio nach Deutschland, um das 5000. Fahrzeug, einen BMW ALPINA B7 Bi-Turbo, zu übernehmen.

ALPINA b7 5000 750x500

Zu Ehren dieses historischen Ereignisses wurde die Lieferung persönlich von Burkard Bovensiepen betreut, der 1965 ALPINA gründete, zusammen mit seinen beiden Söhnen und amtierenden CEOs Andreas und Florian Bovensiepen sowie Nico Roehreke, Präsident von Nicole Automobiles, und Jonathan Ganser von ALPINA.

161109 BMW ALPINA B7 BITURBO 5000 Japan 02 750x500

Nicole Automobiles begann 1979 mit dem Import von BMW ALPINA-Automobilen. In den ersten Jahren der Partnerschaft wurden nur eine Handvoll Fahrzeuge nach Japan ausgeliefert. Bis 1985 waren es insgesamt 100 Fahrzeuge. Dank der Marke ALPINA wuchs die Bekanntheit stetig Hervorragendes Marketing und die Nachfrage japanischer Kunden nach exklusiven und sportlichen Automobilen, die in Deutschland mit viel Liebe zum Detail entwickelt und gebaut wurden. Bis zum Jahr 2009 wurden insgesamt 3.000 Fahrzeuge nach Japan ausgeliefert und erreichten 2014 den 4000. Platz.

161109_BMW_ALPINA_B7_BITURBO_ # 5000_Japan_01

ALPINA strebt an, 2016 insgesamt 1.600 Fahrzeuge zu produzieren, und Japan ist nach den USA der zweitwichtigste Exportmarkt, gemessen am Jahresvolumen. Dies spiegelt sich auch in der Präsenz von ALPINA auf jeder Tokyo Motor Show seit 1989 wider, auf der die neuesten Modelle den Kunden auf einem exklusiven Messestand präsentiert werden. Zusätzlich wurden einige spezielle BMW ALPINA Modelle für Japan entwickelt und verfügbar gemacht.