Anonim
BMW 2002 Hommage Turbomeister4 750x500

Bereits 1973 brachte BMW den 2002er Turbo auf den Markt, Europas erstes Serienauto mit Turbolader. Es ist jetzt seltsam zu denken, dass vor 1973…

Bereits 1973 brachte BMW den 2002er Turbo auf den Markt, Europas erstes Serienauto mit Turbolader. Es ist jetzt seltsam zu denken, dass vor 1973 kein europäisches Auto mit Turbolader ausgestattet war, wenn man bedenkt, dass fast jedes aktuelle europäische Auto eine Art Gebläse hat. Aber der 2002 Turbo war der erste und brachte den BMW 2002 in die Motorsportgeschichte. Um dies zu würdigen, hat BMW am Pebble Beach ein neues Konzeptauto vorgestellt - den BMW 2002 Hommage Turbomeister.

„Der BMW 2002 Hommage feiert die außergewöhnlichen technischen Leistungen, auf denen die BMW Turbotechnologie basiert, und interpretiert sie in Form einer Designstudie neu“, sagt Karim Habib, Leiter Design BMW Automobiles. "Mit seiner ikonischen orange / schwarzen Lackierung hat das Auto ein Farbschema und eine Lackierung, die für viele Motorsportfans mit den Triumphen der 1970er Jahre gleichbedeutend sind."

BMW 2002 Hommage Turbomeister5 750x457

Der Turbomeister ist im Grunde nur eine neu gestaltete Version des Hommage-Konzepts von 2002, das im Mai im Concorso d'Eleganza in der Villa d'Este in Italien gezeigt wurde. Das heißt, es ist im Grunde ein BMW M2 unter der Haut, wie es auf dem M2-Chassis ist und den gleichen Motor verwendet. Es hat jedoch einen meist aus Kohlefaser gefertigten Körper, der ebenso extravagant wie auffällig ist. Manche lieben es, manche hassen es, aber niemand kann behaupten, dass es ein Blickfang ist.

Aber um es zu einem "Turbomeister" zu machen, hat BMW es einfach cool lackiert. Und mit cool meine ich wirklich cool flippen. Es wäre interessant zu sehen, wie BMW diese Lackierung für die aktuelle Produktion des BMW M2 anbietet. Die goldenen Räder sind auch süß.

BMW 2002 Hommage Turbomeister2 750x469

Das Gold in den Scheinwerfern soll sowohl das „goldene“ 50-jährige Jubiläum des BMW 2002 feiern als auch vage an die Art von goldfarbenen Scheinwerfern von Rennwagen erinnern. Es trägt auch Turbo-Embleme sowohl am Frontsplitter (rückwärts, genau wie beim originalen BMW 2002 Turbo) als auch am massiven Heckflügel. "Turbomeister" -Abzeichen schmücken auch die Motorhaube, die Kotflügel und die hintere Stoßstange des Autos.

BMW-2002-Hommage-Turbomeister1