Anonim
P90069376 750x500

Pressemitteilung: Dubai. Nach 48 Golfturnieren in mehr als 20 verschiedenen Ländern beginnt an diesem Donnerstag die letzte Etappe des Rennens…

Pressemitteilung: Dubai. Nach 48 Golfturnieren in mehr als 20 verschiedenen Ländern beginnt an diesem Donnerstag die letzte Etappe des Rennens nach Dubai. Bei der Dubai World Championship (25.-28. November 2010), die die European Tour-Saison abrundet, werden US-PGA-Champion und BMW Golfsport-Botschafter Martin Kaymer versuchen, seine Führung in der jährlichen Rangliste zu verteidigen und die Saison 2010 zu einem glorreichen Abschluss zu bringen Europas Golfer Nummer eins.

Am Montag bereitete sich Kaymer bereits auf diese bevorstehende Herausforderung vor. Während eines Offroad-Trainings mit dem BMW Fahrertrainer Marc Nemeth steuerte er den leistungsstarken BMW X6 xDrive50i mit echtem Stil über den Wüstensand und surfte im 407 PS starken Fahrzeug wie ein Profi über die Dünen.

P90069378 655x409

"Es war eine großartige Erfahrung", kommentierte Kaymer mit sichtbarer Begeisterung. „Es ist erstaunlich, was der BMW X6 kann - normalerweise sieht man diese Allradmodelle nur im Straßenverkehr. Aber hier, im tiefen Wüstensand, zeigte es seine wahren Qualitäten. “Fahrlehrer Nemeth war beeindruckt von der Leistung der aktuellen Nr. 3 Samen: „Martin hat ein sehr gutes Gefühl für das Auto und weiß genau, wann er Gas geben muss.“

Der 25-Jährige aus Mettmann in Nordrhein-Westfalen muss diese Art von Talent zusammen mit seinen Nerven aus Stahl auf dem Platz der Jumeirah Golf Estates wieder aufbringen, um die Bedrohung durch Graeme McDowell abzuwehren ist in Höchstform. Der US Open-Champion aus Nordirland könnte noch einen Sieg erringen, um Kaymer von der Führung im Rennen nach Dubai zu stürzen und zum besten Golfer Europas des Jahres gekürt zu werden. Damit erhielt er ein Preisgeld von 1, 5 Millionen Dollar.

Vor einer spektakulären Wüstenkulisse übte Kaymer nach dem Offroad-Erlebnis am Montag einige vorsichtige Schläge in Dubais größtem Sandbunker. „Mein Spiel fühlt sich gut an. Ich werde voller Zuversicht in das Turnier gehen “, sagte er.

P90069376 655x436

Die Spitze der europäischen Rangliste des Jahres zu erreichen, wäre für Kaymer der krönende Abschluss einer herausragenden Saison. Der drittbeste Spieler der Welt war nicht nur der erste deutsche Golfprofi seit Bernhard Langer, der einen Major (die US PGA Championship) gewann, sondern feierte auch drei weitere Turniersiege und gewann die Abu Dhabi Championship, die KLM Open und die Dunhill Links Championship sowie für das erfolgreiche europäische Ryder Cup-Team zu spielen.

In diesem Jahr ist BMW erstmals bei der Dubai World Championship als Official Car vertreten. Auf den Jumeirah Golf Estates spielen die 60 führenden Profis Europas um ein Preisgeld von 7, 5 Millionen Dollar plus einen Bonuspool von weiteren 7, 5 Millionen Dollar für die Top 15 der Finalisten des Race to Dubai.

Image
Image
Image
Image
Image
Image