Anonim
P90150525 highRes 750x500

Der Regen, der anfing zu fallen, als die Lichter ausgehen, um den Start der zweiten Runde der DTM 2014 zu signalisieren, machte die…

Der Regen, der anfing zu fallen, als die Lichter erloschen, um den Start der zweiten Runde der DTM 2014 zu signalisieren, machte das Rennen in Oschersleben (DE) zu einer Reifenlotterie. Nach einem ereignisreichen Rennen mit nicht weniger als drei Safety-Car-Perioden wurde Augusto Farfus (BR) Fünfter in der Castrol EDGE BMW M4 DTM, während Martin Tomczyk (DE) ebenfalls Punkte holte und in den BMW M Performance Parts M4 Neunter wurde DTM.

Das Glück der Dame ließ den Rest der BMW-Fahrer unter schwierigen Bedingungen im Stich: Trotz beeindruckender Leistungen über weite Strecken des Rennens verpassten sie immer noch einen Platz in den Top Ten. Die letzte der drei Safety-Car-Perioden brachte das Feld wieder zusammen und führte dazu, dass Tomczyk, António Félix da Costa (PT) und Bruno Spengler (CA), die zu dieser Zeit um Podestplätze kämpften, wertvolle Positionen verloren.

P90150524 highRes 750x499

DTM-Neuling Félix da Costa belegte in der Red Bull BMW M4 DTM den 11. Platz und verpasste die Punkte nur um 0, 2 Sekunden. Ihm folgte Spengler als 12. in der BMW Bank M4 DTM. Maxime Martin (BE, SAMSUNG BMW M4 DTM) wurde 14., Joey Hand (USA, BMW M4 DTM von Crowne Plaza Hotels) wurde 15 ..

Marco Wittmann (DE) konnte die Pole Position, zu der er nach der Disqualifikation von Audi-Fahrer Miguel Molina (ES) nach dem Qualifying befördert wurde, nicht in irgendein Ergebnis umwandeln. Von Anfang an konnte Wittmann den ersten Platz in der Ice-Watch BMW M4 DTM verteidigen und begann sich tatsächlich vom Rest des Feldes zurückzuziehen. Beim Neustart verlor er jedoch nach der ersten Safety-Car-Phase wertvollen Boden, als er in Kurve eins in die Kiesfalle rutschte. Dann fiel er mit einem technischen Problem weiter ins Feld. Nach 44 Runden überquerte Wittmann schließlich als 19. die Ziellinie. Das Rennen von Timo Glock (DE) war nach wenigen Runden beendet. Der Deutsche drehte sich im Kampf mit Mike Rockenfeller (DE) und setzte den DEUTSCHE POST BMW M4 DTM in einer Kiesfalle auf den Strand.

P90150525 highRes 750x500

Jens Marquardt (BMW Motorsport Direktor):
„Die Wetterbedingungen haben dieses Rennen zu einem unglaublich ereignisreichen und hektischen Rennen gemacht - sicherlich eines der aufregendsten der letzten Jahre. Wir sind offensichtlich nicht zufrieden mit dem Ergebnis. Es spiegelt jedoch nicht die Leistung des BMW M4 DTM wider. Wenn Sie von der Pole starten, möchten Sie natürlich gewinnen. Wir hatten jedoch nicht das Glück, das wir heute im Rennen brauchten. Marco Wittmann hatte ein besonders unglückliches Rennen. Zuerst machte er beim ersten Neustart einen kleinen Fehler, dann wurde er von technischen Problemen getroffen. Augusto Farfus konnte diese Bedingungen optimal nutzen. Herzlichen Glückwunsch an Christian Vietoris und Mercedes-Benz zu einem spektakulären Sieg. “

Zahlen und Fakten aus Oschersleben:

Schaltung / Datum Motorsport Arena Oschersleben, 18. Mai 2014
Runden / Distanz 44 Runden, 3, 696 km
Pole Position 2014 Marco Wittmann (DE), BMW, 1: 20.516 Minuten
Gewinner 2014 Christian Vietoris (DE), Mercedes
2014 schnellste Runde Miguel Molina, (ES), 1: 23, 597 Minuten
TreiberWEITHANSPETOMGLODACWITZBESCHÄDIGEN
LandBRUNSCA.DEDEPTDESEIN
Nummer3491017182324
MannschaftBMW Team RBMBMW Team RBMBMW Team SchnitzerBMW Team SchnitzerBMW Team MTEKBMW Team MTEKBMW Team RMGBMW Team RMG
Freies Training7 ..20 ..9 ..14 ..23 ..17 ..2 ..11 ..
Qualifikation8 ..15 ..6 ..12 ..18 ..3 ..113 ..
Rennen5 ..15 ..12 ..9 ..DNF11 ..19 ..14 ..
2014 Punkte1418810- -25- -
Aktuelle Position7 ..15 ..10 ..13 ..9 ..- -3 ..- -
Leistungsgewichte+ 5 kg+ 5 kg+ 5 kg+ 5 kg+ 5 kg+ 2, 5 kg+ 5 kg+ 2, 5 kg

Wertung nach 2 von 10 Rennen.

Fahrerwertung.
1. Mike Rockenfeller (30 Punkte), 2. Christian Vietoris (25), 3. Marco Wittmann (25), 4. Mattias Ekström (18), 5. Adrien Tambay (16), 6. Edoardo Mortara (15), 7 Augusto Farfus (14), 8. Paul di Resta (12), 9. Timo Glock (10), 10. Bruno Spengler (8), 11. Miguel Molina (8), 12. Timo Scheider (8), 13. Martin Tomczyk (8), 14. Gary Paffett (4), 15. Joey Hand (1).

Teamwertung.
1. Audi Sport Team Phoenix (38 Punkte), 2. Originalteile Mercedes AMG (37), 3. Audi Sport Team Abt (31), 4. Audi Sport Team Abt Sportsline (26), 5. BMW Team RMG (25) ), 6. BMW Team Schnitzer (16), 7. BMW Team RBM (15), 8. BMW Team MTEK (10), 11. EURONICS / FREE MAN'S WORLD Mercedes AMG (4.).

Herstellerwertung.
1. Audi (95 Punkte), 2. BMW (66), Mercedes-Benz (41).

Kalender 2014: